Die cloudsters-Kinderstube | wie alles begann…

2003 hatten einige Eltern die Idee, einen Kindergarten zu eröffnen.

Aufgrund der damaligen Gesetzeslage, waren nicht ausreichend Plätze in Kindertagesstätten in Lübeck vorhanden. Einige Lübecker Bürger und Bürgerinnen wollten dem in gemeinsamer Anstrengung etwas entgegensetzen und so die Situation für die Eltern vor Ort verbessern. Gesagt, getan – ein Konzept wurde erstellt, die Finanzierung gestemmt, ein Ort gefunden und los ging es…

Landschaftsaufnahme des Naturkindergartens in LübeckDer Naturkindergarten Zauberwiese stellt bis heute Plätze für den Lübecker Nachwuchs zu Verfügung.

Im Zuge dieses Prozesses entstand auch der Lubeca e.V.. Der Name – eine Mischung aus Lübeck und Utopia – spiegelt den Wunsch wieder, bei der Entwicklung der eigenen Stadt mitzuhelfen.

Dieser Wunsch drückt sich auch im Projekt cloudsters aus, welches als 2tes großes Konzept von Vereinsmitgliedern erarbeitet und realisiert wurde. Seit dem Jahr 2005 steht allen Lübeckern – von Privatinitiativen, Studenten über Einzel- und Kleinunternehmen, Vereinen und ehrenamtlich Tätigen als Plattform mit Raum und Netzwerk zu Verfügung. Das cloudsters-Konzept hat bis heute viele neue Anhänger gefunden und wird in mehreren deutschen Städten weiter ausgebaut und entwickelt. Dabei unterstützen sich die jeweiligen lokalen Gruppen auch städteübergreifend.

Der Lubeca e.V. dient heue somit als Träger für den Kindergarten und auch für das cloudsters als Gesamtprojekt. Er wird auch weiterhin eine Plattform sein, über die neue Projekte umgesetzt werden können.

Kommentar schreiben: